You are here

Skåne – Dörfer wie aus dem Bilderbuch

Die südschwedische Region Skåne beherbergt viele idyllische kleine Städte, die abseits von Massenindustrie und Fremdenverkehrsrummel einen ganz eigenen urtümlichen Charme besitzen. Lund besticht durch seine kulturellen Schätze, Ystad ist nicht nur bekannt für seine reizenden Fachwerkhäuser, sondern auch als Schauplatz der beliebten Wallander-Krimis, und kleine Hafenstädtchen wie Simrishamn verzaubern mit maritimem Flair.

Skånes idyllische Städte: Lund und Trelleborg

Die Universitätsstadt Lund mit ihren urigen Kopfsteinpflasterstraßen gilt als kulturelles Zentrum Südschwedens. Es gibt hier zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie den romanischen Dom, das Kunstmuseum "Skissernas" oder das Freilichtmuseum "Kulturen" mit Architekturbeispielen vom Mittelalter bis in die Neuzeit. Die wunderschönen Parkanlagen und der Botanische Garten verführen zu ausgedehnten Spaziergängen. In der Hafenstadt Trelleborg wird Geschichte lebendig: Benannt ist die Stadt nach einer Wikingerburg, die hier um 980 entstand. Heute ist die Anlage teil-rekonstruiert und kann besichtigt werden. Noch weiter in die Vergangenheit führt uns der nahe Trelleborg gelegene Dolmen von Skegrie: Das imposante Megalith-Bauwerk entstand zwischen 3500 und 2800 v.Chr.

Ystad: auf Wallanders Spuren

Weltbekannt wurde Ystad durch die Romane von Henning Mankell: Sein Kommissar Wallander löst hier seine Fälle. Alle Schauplätze, die Mankell in seinen Krimis beschreibt, gibt es wirklich, und so können Fans einen Stadtrundgang auf Wallanders Spuren unternehmen. Doch Ystad ist nicht nur für Krimileser interessant: Die Altstadt beeindruckt durch ihre historischen Fachwerkhäuser aus dem 17. und 18. Jh. Auch die gut erhaltene Klosteranlage Gråbröderklostret oder die Kirche Sankta Maria sind einen Besuch wert. In den vielen Museen und Galerien von Ystad können sich interessierte Besucher über die verschiedensten Themen wie Stadtgeschichte, Fotografie oder die lokale Kunstszene informieren.

Mediterranes Flair in Simrishamn

Simrishamn wird schon in der legendären Handschrift "Heimskringla" von Snorri Sturluson erwähnt. War das charmante Hafenstädtchen damals noch ein winziger Fischerort, so hat es heute etliche Sehenswürdigkeiten zu bieten: die mittelalterliche Burg Glimmingehus, die Kirche St. Nicolai oder das Auto-Museum, um nur die wichtigsten zu nennen. Im milden Klima von Simrishamn gedeiht nicht nur der prächtige Rosengarten im Stadtzentrum, sondern auch Obst und sogar Wein. Auf dem Weingut "Nordic Sea Winery" können durstige Besucher die hiesigen Erzeugnisse kosten und im angeschlossenen Restaurant fangfrische Fischgerichte und andere landestypische Spezialitäten zu sich nehmen.

Willkommen an Bord! Schlemmen im Büffetrestaurant, Sauna & Wohlgefühl, Meer und Wind: Genießen Sie in neun Stunden eine erholsame Seereise nach Schweden. Die komfortablen Hansaklasse-Schiffe Finnpartner und Finntrader sowie das Star-Klasse-Schiff Europalink bieten täglich drei Abfahrten.