You are here

21.01.2022Passagierdienste

Auswirkungen der Vorschriften zur Eindämmung des Coronavirus auf den Finnlines Passagierverkehr

Aktualisiert 21.1.2022, 17:15 Uhr

Die Finnlines Fracht- und Passagierschiffe fahren planmäßig. Der zuverlässige Transport von Lebensmitteln und anderen Gütern von einem Land ins andere ist essenziell – insbesondere in der vorherrschenden Situation. Jedoch können sich die von nationalen und internationalen Behörden festgelegten Richtlinien und Anweisungen auf den Passagierverkehr auswirken. Hier erfahren Sie mehr über Einreisebeschränkungen, Umbuchungsmöglichkeiten und Sicherheitsmaßnahmen an Bord.


Reisebeschränkungen

Momentan werden die Reiseinformationen verschiedener Staaten sowie der EU ständig mit neuen Regelungen zu Grenzen und Einreiserichtlinien aktualisiert. Es liegt in der eigenen Verantwortung der Passagiere, sich entsprechend darüber zu informieren, ob ihnen die Reise erlaubt ist. Bitte klären Sie vor Reiseantritt ab, ob Ihnen die Einreise in Ihr Zielland gestattet ist. Wenn Sie unsicher sind, ob Ihre geplante Reise von Einreiserestriktionen betroffen ist, informieren Sie sich bitte auf den Webseiten der Behörden der betreffenden Länder (sehen Sie bitte unten). 

Beim Boarding der Schiffe müssen Sie kein Covid-19-Zertifikat vorlegen, außer wenn Sie von einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet nach Deutschland reisen.

Erforderliche Covid-19-Nachweise für die Einreise nach Finnland, Schweden und Deutschland sind hier in den entsprechenden Abschnitten erläutert.

Reisen nach Finnland

Bis zum 31. Januar 2022: Personen, die keine finnischen Staatsbürger sind (geboren 2006 oder früher), die aus Deutschland oder Schweden nach Finnland einreisen, müssen zusätzlich zu einer Impf- oder Genesungsbescheinigung einen negativen Covid-19-Test vorweisen. Bitte lesen Sie diese Anweisungen für Passagiere bei der Ankunft in Finnland >

Ausgenommen von dieser Regelung sind finnische Staatsbürger, deren unmittelbare Familienangehörige, Personen mit einer finnischen Aufenthaltsgenehmigung und Personen, die einen wichtigen Grund für ihre Reise nach Finnland haben.

Wenn Sie nicht zu einer dieser Personengruppen gehören, müssen Sie bei Ihrer Ankunft in Finnland die folgenden Covid-19-Bescheinigungen vorlegen:

  • einen negativen COVID-19-Test (PCR-Test oder Antigen-Schnelltest, maximal 48 Stunden alt bei der Ankunft) und
  • einen Nachweis über eine Impfung gegen COVID-19 (mindestens 7 Tage seit der Impfung vergangen; bei 2-Dosen-Impfstoffen ist die zweite Dosis erforderlich), oder ein medizinisches Attest über die Genesung von einer COVID-19-Erkrankung (maximal 6 Monate alt)

Coronavirus-Testmöglichkeiten

Bitte registrieren Sie sich bereits kurz vor Reiseantritt beim FINENTRY-Service und buchen Sie – wenn erforderlich – einen kostenlosen Termin für einen COVID-19-Test in Finnland.

Wenn Sie von Schweden auf die Åland-Inseln reisen, dann lesen Sie bitte die folgenden Hinweise: PDF icon Anweisungen für auf Åland ankommende Passagiere (engl.) >

Welche Einreisebedingungen ab dem 1. Februar 2022 gelten werden, ist bislang noch nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie, dass Finnland zum 25. Dezember 2021 als Hochrisikogebiet durch die deutschen Behörden eingestuft wurde. Dementsprechend gelten für Ihre Rückreise bestimmte Regeln – lesen Sie dafür den Abschnitt "Reisen nach Deutschland". 

Reisen nach Deutschland

Alle Details zur Einreise nach Deutschland finden Sie im Informationsbrief des Bundesministeriums für Gesundheit für nach Deutschland Einreisende >.

Alle Einreisenden ab 6 Jahren benötigen zur Einreise von Schweden oder Finnland nach Deutschland eines der folgenden Corona-Zertifikates, das durch die Bundespolizei oder andere Behörden nach Ankunft kontrolliert werden kann: 

  • ein negatives COVID-19-Testergebnis (Antigentest max. 48 Stunden alt bei Einreise, PCR-Test max. 48 Stunden alt bei Abfahrt des Schiffes), oder
  • ein Nachweis über die Genesung von COVID-19 (28 Tage – 3 Monate alt bei der Einreise), oder
  • ein Nachweis über eine vollständige Impfung gegen COVID-19 (mindestens 14 Tage vor der Einreise verabreicht, bei 2-Dosen-Impfstoffen ist die zweite Dosis erforderlich).

Auch Reisende, die Deutschland nur im Transit durchqueren, benötigen ein Corona-Zertifikat.

Testmöglichkeiten vor Einreise

  • Corona-Teststationen in der Nähe des Hafens Norra Hamnen, Malmö / Schweden: z.B. SCANTEST
  • Corona-Teststationen in der Nähe des Hafens Vuosaari, Helsinki / Finnland: z.B. 9lives, Aava und Mehiläinen
  • Antigenschnelltests mit Online-Zertifizierung über Video: z.B. Laive Test oder covidtestONLINE (auf deutsch)  Wenn Sie sich für einen zertifizierten Online-Test entscheiden, empfehlen wir, diesen vor Antritt Ihrer Fährreise zu machen, um eine stabile Videoverbindung mit dem Anbieter zu gewährleisten.

Schweden (ab dem 9.1.2022) und Finnland (seit dem 25.12.2021) gelten in Deutschland als Hochrisikogebiete. 

Wenn Sie sich innerhalb von 10 Tagen vor Ihrer Ankunft in Deutschland in einem Hochrisikogebiet (z. B. Finnland, Schweden, Dänemark, Norwegen oder Russland) aufgehalten haben, füllen Sie bitte vor der Einreise die digitale Einreiseanmeldung aus und zeigen Sie die Bestätigung beim Check-in. Dabei müssen Sie nicht in Quarantäne gehen, wenn Sie vor Enreise über das Portal der digitalen Einreiseanmeldung den Nachweis über eine vollständige Impfung gegen COVID-19 oder über die Genesung von COVID-19. Andersfalls gelten Quarantäneregeln. Wenn Sie sich in einem Virusvariantengebiet aufgehalten haben, legen Sie bitte beim Check-in zusätzlich dazu ein negatives COVID-19-Testzertifikat (PCR-Test max. 72 Stunden alt bei Einreise oder Antigen-Schnelltest max. 24 (!) Stunden alt bei Einreise) vor. Bitte beachten Sie auch die Quarantänepflicht in Deutschland. Sie benötigen keine Einreiseanmeldung oder Quarantäne, wenn Sie nur zum Transit ohne Aufenthalt nach Deutschland einreisen.

Liste der Hochrisiko- und Virusvarianten-Gebiete laut RKI >

Weitere Informationen auf der Website des Bundesgesundheitsministeriums >

Derzeit gibt es keine coronabedingten Einreisebeschränkungen für Personen, die aus der EU oder dem Schengengebiet nach Deutschland einreisen, jedoch müssen alle Einreisenden über ein einen der o.g. COVID-19-Nachweise verfügen. 
Es gelten momentan in Deutschland noch einige Einschränkungen des öffentlichen Lebens.

Reisen nach Schweden

Bis zum 20. Januar 2022

Alle Einreisenden ab mindestens 12 Jahren – auch Geimpfte und Genesene – die keine schwedischen Staatsbürger sind, müssen bei ihrer Einreise nach Schweden eine Bescheinigung über einen negativen Covid-19-Test (Antigen-Test oder PCR/NAAN-Test max. 48 Stunden alt bei Einreise) vorlegen. Auch Reisende, die nur durch Schweden hindurchreisen, z.B. nach Finnland oder Norwegen, benötigen eine Testbescheinigung.

Ab dem 21. Januar 2022

Alle Einreisenden ab mindestens 18 Jahren, die keine schwedischen Staatsbürger sind, müssen bei der Ankunft in Schweden eines der folgenden Covid-19-Zertifikate vorlegen:

  • ein negatives Covid-19-Testzertifikat (max. 72 Stunden alt bei Ankunft), oder
  • eine Bescheinigung über die Covid-19-Impfung (mindestens 14 Tage vorher erhalten, 2-Dosis-Impfstoffe: 2. Dosis erforderlich) oder
  • eine Bescheinigung über die Genesung von der Covid-19-Erkrankung (11 Tage – 6 Monate alt bei der Ankunft).

Auch Reisende, die nur durch Schweden hindurchreisen, z.B. nach Finnland oder Norwegen, benötigen ein Covid-19-Zertifikat.

Es gibt mehrere Coronavirus-Testmöglichkeiten in der Nähe des Hafens Travemünde: z.B. cbaMed in Lübeck > oder Testzentrum Ostsee >. Das Ergebnis liegt nach ca 30 Minuten vor und die Kosten betragen 30 Euro.

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der schwedischen Polizei >. Dort finden Sie auch Antworten auf häufig gestellte Fragen, welche die aktuellen Einreisebedingungen nach Schweden betreffen. 

Falls von nationalen oder internationalen Behörden neue Reiseeinschränkungen beschlossen werden, die den Passagierverkehr der Finnlines-Schiffe beeinträchtigen, werden wir alle betroffenen Passagiere direkt kontaktieren.

Änderung und Stornierung von Buchungen

Die Bedingungen für das Umbuchen oder Stornieren von Buchungen hängen von der gewählten Ticketkategorie ab. Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus haben wir die Umbuchungsbedingungen unserer Spezial-Preis-Tickets geändert. Bitte geben Sie immer Ihre Buchungsnummer an, wenn Sie unsere Buchungszentrale kontaktieren.

Haben Sie bereits eine Reise für 2022 gebucht?

Wenn Sie Mitglied im Star Club sind und eine Buchung zum Special-Tarif (oder eine Buchung mit dem Angebotscode BLACKS) über das Online-Buchungssystem von Finnlines am 1. Dezember 2021 oder später vorgenommen haben, kann das Abreisedatum der Buchung einmal geändert werden. Das neue Abfahrtsdatum muss spätestens am 31. Dezember 2022 liegen. Wenn Sie auf ein Datum / eine Abfahrtszeit mit einem höheren Tarif umsteigen, müssen Sie die Differenz zwischen Ihrem ursprünglichen und dem neuen Ticket bezahlen. Auf der Strecke Helsinki–Travemünde beträgt die Änderungsgebühr immer mindestens 30 EUR pro Änderung und auf den anderen Strecken 15 EUR pro Änderung. Wenn Sie Ihr Abreisedatum ändern möchten, wenden Sie sich bitte mindestens sieben volle Werktage vor dem Abreisedatum an unseren Passagierdienst. Bitte beachten Sie, dass Tickets zum Special-Tarif nicht erstattungsfähig sind.

Für alle anderen Buchungen gelten die Umbuchungs- und Stornierungsregelungen gemäß unserer allgemeinen Beförderungsbedingungen.

Planen Sie zukünftig eine Reise zu buchen?

Star Club-Mitglieder erhalten auf alle über das Finnlines Online-Buchungssystem getätigten neuen Buchungen zum günstigen Special-Tarif eine Umbuchungsoption. Dies gilt für alle Buchungen, deren erstes Abfahrtsdatum zwischen 1.12.2021 und 31.12.2022 liegt und die bis spätestens 10.02.2022 gebucht werden. Der Abschluss der kostenlosen Mitgliedschaft ist jederzeit, auch vor Buchung, möglich. Details finden Sie hier.

Für alle anderen Buchungen gelten die Umbuchungs- und Stornierungsregelungen gemäß unserer allgemeinen Beförderungsbedingungen.


Maßnahmen an Bord

Finnlines überwacht die Entwicklung der Coronavirus-Situation sehr genau und verfährt gemäß den Richtlinien und Anweisungen der nationalen und internationalen Gesundheitsbehörden. Auf unseren Schiffen werden die Passagiere darüber informiert, wie sie dazu beitragen können, die Ausbreitung des Virus zu verhindern. Darüber hinaus haben wir bei Finnlines unsere Reinigungsroutinen an Bord intensiviert und achten sorgfältig darauf, dass alle Oberflächenbereiche regelmäßig gereinigt werden. Lesen Sie mehr über unsere Vorsichtsmaßnahmen >

Wir bitten alle Passagiere, sich zusätzlich mit den aktuellen Bestimmungen der einzelnen Ländern für Reisende auseinanderzusetzen:


Mehr Informationen zum Coronavirus (z.T. auf Englisch) gibt es hier:

Welt-Gesundheitsorganisation (WHO)
Allgemeine Schutzmaßnahmen und Hygieneempfehlungen
European Centre for Disease Prevention and Control
Border Guard