You are here

20.03.2020Passagierdienste

Auswirkungen der Vorschriften zur Eindämmung des Coronavirus auf den Finnlines Passagierverkehr

Aktualisiert 1.4.2020 10:30 Uhr

Änderungen im internationalen Passagierverkehr – Auswirkungen auf Finnlines Passagierdienste

Derzeit werden die Reiseinformationen aus verschiedenen Ländern und der EU ständig um Regeln erweitert, welche für die jeweiligen Grenzen und die Ein- und Ausreisen gelten. Es liegt in der Verantwortung des Reisenden, sich vorab zu informieren, ob ihm die Reise gestattet ist. Informationen erteilen die Behörden des betreffenden Landes. Ansonsten besteht das Risiko, dass die Grenzbehörden ihnen die Einreise untersagen. Dafür übernimmt Finnlines keine Verantwortung und Kosten für sofortige Rückreisen mit dem Schiff müssen durch die Gäste selbst getragen werden. Passagiere, die durch die Grenzschließung betroffen sind, finden Informationen rund um Umbuchungsmöglichkeiten weiter unten auf der Seite. 

Hafen Lübeck-Travemünde
Der Hafen von Travemünde liegt in Schleswig-Holstein. Touristische Reisen innerhalb Schleswig-Holsteins sind bis zum 19. April 2020 verboten. Der Transfer vom und zum Hafen ist jedoch erlaubt. Mehr Informationen >

SCHWEDEN

Travemünde–Malmö
Derzeit bestehen keine Beschränkungen im Passagierdienst zwischen Deutschland und Schweden. 

FINNLAND - Einstellung des internationalen Passagierverkehrs nach Finnland per Schiff laut Beschluß der finnischen Regierung

Travemünde–Helsinki
Aufgrund von neuen Einreisebestimmungen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus hat die finnische Regierung beschlossen, den Passagierverkehr per Schiff vorerst einzustellen. Finnlines befolgt die Entscheidungen und Anweisungen der Behörden.  Ab Anfang April dürfen daher keine Privatpersonen per Schiff nach/von Finnland befördert werden. Basierend auf den Informationen, die wir heute erhalten haben, sind die zunächst letzten Abfahrten, auf denen Passagiere transportiert werden können: von Travemünde am Freitag, dem 3.4. um 03:00 Uhr und von Helsinki am Donnerstag, dem 2.4. um 17:00 Uhr.
Wir haben Passagiere mit Buchungen für die nächsten Tage kontaktiert.

Bitte beachten Sie, dass auch für die o.g. Abfahrten eine Einreise nach Finnland nur Personen erlaubt ist, welche die Kriterien der finnischen Grenzbehörden erfüllen:

  • Finnische Staatsbürger und Menschen, die dauerhaft in Finnland leben, können nach Finnland zurückkehren. Beachten Sie, dass Reiserückkehrer nach ihrer Rückkehr 14 Tage lang zu Hause bleiben sollten.   
  • Ausländische Reisende in Finnland können in ihre Heimatländer zurückreisen.
  • Reisende ohne finnische Staatsbürgerschaft, auch russische Staatsbürger, dürfen Finnland zur Rückkehr in ihr Heimatland durchqueren.

Alle Details und weitere Informationen zu den weiteren Personenkategorien sind auf den Seiten der finnischen Grenzbehörden zu finden. 

Finnland hat Inlandsreisen zwischen der Region Uusimaa und anderen Regionen Finnlands vom 28. März bis 19. April 2020 beschränkt. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf den Seiten der finnischen Polizei.

Naantali-Långnäs-Kapellskär 
Der Hafen von Naantali ist derzeit kein offizieller Grenzübergang nach Finnland für den internationalen Passagierverkehr. Daher ist es aktuell voraussichtlich bis zum 13.4.2020 nicht möglich, von Kapellskär (Schweden) nach Naantali (Finnland) oder umgekehrt zu reisen. Der innerfinnische Passagierverkehr zwischen dem finnischen Festland und den Åland Inseln ist davon nicht betroffen und Passagiere können weiterhin auf der Route Naantali-Långnäs-Naantali reisen.


Trotz der Coronavirus-Situation verkehren die Fracht- und Passagierschiffe von Finnlines planmäßig. Der zuverlässige Transport von Lebensmitteln und anderen Gütern von einem Land ins andere ist essenziell – insbesondere in der vorherrschenden Situation. Die Finnlines Fracht- und Passagierschiffe befördern eine sehr begrenzte Anzahl an Passagieren, maximal einige Hundert, und sind im Verhältnis zur Anzahl der Passagiere sehr geräumig. Dies reduziert das Übertragungsrisiko ansteckender Krankheiten erheblich.

Finnlines überwacht die Entwicklung der Coronavirus-Situation sehr genau und verfährt gemäß den Richtlinien und Anweisungen der nationalen und internationalen Gesundheitsbehörden. Auf unseren Schiffen werden die Passagiere darüber informiert, wie sie dazu beitragen können, die Ausbreitung des Virus zu verhindern. Das Virus wird vorrangig über Tröpfcheninfektion durch nahen Personenkontakt übertragen. Um zusätzlich auch die Gefahr von Schmierinfektionen über Oberflächen zu minimieren, wurde die Reinigung und Desinfektion möglicher Kontaktflächen an Bord der Schiffe ausgeweitet. Das Coronavirus wird nicht über Klimaanlagen verbreitet. Lesen Sie mehr über unsere Vorsichtsmaßnahmen >

Änderung und Stornierung von Buchungen

Die Bedingungen für das Umbuchen oder Stornieren von Buchungen hängen von der gewählten Ticketkategorie ab. Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus haben wir die Umbuchungsbedingungen unserer Spezial-Preis-Tickets geändert.

Sie haben eine Buchung und reisen bis Ende Mai 2020?

Das Abfahrtsdatum dieser Buchungen kann zweimalig geändert werden. Die Buchung kann dabei ausgehend von der ursprünglich gebuchten Abfahrt bis zu maximal 6 Monaten vorverlegt oder nach hinten verschoben werden. Die Umbuchungsanfrage muss in jedem Fall mindestens zwei volle Werktage vor dem ursprünglich gebuchten Abfahrtsdatum gestellt werden. Etwaige saisonbedingte Preisdifferenzen bei der Verlegung der Abfahrt werden bei Umbuchung in Rechnung gestellt.

Wenn Sie eine Buchung im Standard-Tarif getätigt haben, kann diese gemäß der allgemeinen Beförderungsbedingungen storniert werden.

Wenn Sie Ihre Fahrt über ein Reisebüro gebucht haben, wenden Sie sich für Änderungen bitte an dieses.

Sie haben eine Buchung mit Reisedatum ab 1.6.2020 oder später?

Wenn Sie Star Club-Mitglied sind und nach dem 13.3.2020 eine Buchung zum Spezial-Tarif vorgenommen haben, kann das Abfahrtsdatum der Reise zweimal geändert werden. Die Buchung kann dabei ausgehend vom ursprünglich gebuchten Abfahrtsdatum bis zu maximal 6 Monaten vorverlegt oder nach hinten verschoben werden. Eine Umbuchungsanfrage muß in jedem Fall mindestens zwei volle Werktage vor dem ursprünglich gebuchten Abfahrtsdatum gestellt werden. Saisonbedingte Preisdifferenzen bei der Verlegung der Abfahrt werden bei Umbuchung in Rechnung gestellt.

Für alle anderen Buchungen gelten die Umbuchungs- und Stornierungsregelungen gemäß unserer allgemeinen Beförderungsbedingungen.

Planen Sie zukünftig eine Reise zu buchen?

Alle Star Club-Mitglieder erhalten automatisch erweiterte Umbuchungsbedingungen für alle neuen Buchungen zum Spezial-Tarif, welche sie bis zum 30.4.2020 direkt über das Finnlines Online-Buchungssystem tätigen. Der Abschluß der kostenlosen Mitgliedschaft ist jederzeit, auch vor Buchung, möglich.
Es gelten für sie folgende geänderte Bedingungen: Das Abfahrtsdatum kann zweimalig geändert werden. Die Buchung kann dabei ausgehend von der ursprünglich gebuchten Abfahrt bis zu maximal 6 Monaten vorverlegt oder nach hinten verschoben werden. Eine Umbuchungsanfrage muß mindestens zwei volle Werktage vor dem ursprünglich gebuchten Abfahrtsdatum gestellt werden. Saisonbedingte Preisdifferenzen bei der Verlegung der Abfahrt werden bei Umbuchung in Rechnung gestellt.

Für alle anderen Buchungen gelten die Umbuchungs- und Stornierungsregelungen gemäß unserer allgemeinen Beförderungsbedingungen.

Sollten seitens der nationalen oder internationalen Behörden neue Reisebeschränkungen hinsichtlich der von Finnlines angelaufenen Zielländer erlassen werden, werden wir unverzüglich alle Kunden kontaktieren, deren Reisebuchungen davon betroffen sind.

Wir bitten alle Passagiere, sich zusätzlich mit den aktuellen Bestimmungen der einzelnen Ländern für Reisende auseinanderzusetzen:

Mehr Informationen zum Coronavirus (z.T. auf englisch) gibt es hier:

Welt-Gesundheitsorganisation (WHO)
Allgemeine Schutzmaßnahmen und Hygieneempfehlungen
European Centre for Disease Prevention and Control
Border Guard