You are here

20.04.2021Passagierdienste

Auswirkungen der Vorschriften zur Eindämmung des Coronavirus auf den Finnlines Passagierverkehr

Aktualisiert 16.4.2021, 13:00 Uhr

Trotz der Coronavirus-Situation verkehren die Fracht- und Passagierschiffe von Finnlines planmäßig. Der zuverlässige Transport von Lebensmitteln und anderen Gütern von einem Land ins andere ist essenziell – insbesondere in der vorherrschenden Situation. Die von nationalen und internationalen Behörden festgelegten Richtlinien und Anweisungen können sich jedoch auf den Passagierverkehr auswirken. Hier erfahren Sie mehr über Einreisebeschränkungen, Umbuchungsmöglichkeiten und Sicherheitsmaßnahmen an Bord.


Reisebeschränkungen

Momentan werden die Reiseinformationen verschiedener Staaten sowie der EU ständig mit neuen Regelungen zu Grenzen und Einreiserichtlinien aktualisiert. Es liegt in der eigenen Verantwortung der Passagiere, sich entsprechend darüber zu informieren, ob ihnen die Reise erlaubt ist. Bitte klären Sie vor Reiseantritt ab, ob Ihnen die Einreise in Ihr Zielland gestattet ist. Wenn Sie unsicher sind, ob Ihre geplante Reise von Einreiserestriktionen betroffen ist, informieren Sie sich bitte auf den Webseiten der Behörden der betreffenden Länder (sehen Sie bitte unten). 

Finnland

  • Aufgrund der Empfehlungen des finnischen Instituts für Gesundheit und Sicherheit verlangt Finnlines ab dem 22.2.2021 von allen Passagieren, die nach Finnland reisen, am Check-In die Vorlage eines negativen COVID-19-Tests oder eines Attests über die Genesung von einer COVID-19-Erkrankung (nicht erforderlich von Passagieren, die von Schweden nach Åland reisen). Der Test darf zum Zeitpunkt des Boardings nicht älter als 72 Stunden sein. Diese Anforderung gilt bis auf weiteres und gilt auch für Personen, die bereits gegen COVID-19 geimpft sind. Lesen Sie mehr über die Empfehlung auf der Website des finnischen Gesundheitsinstituts THL > (in Englisch).

    Unmittelbar nach der Ankunft in Helsinki oder Naantali müssen alle Passagiere eine Gesundheitsuntersuchung durchführen lassen. Wenn das negative COVID-19-Testzertifikat zum Zeitpunkt der Ankunft älter als 72 Stunden ist, ist ein neuer Test obligatorisch.

    Antworten auf häufig gestellte Fragen zu den Tests gibt es auf der Seite des Verbands der Finnischen Reeder >
    Coronavirus Testmöglichkeiten in der Nähe des Hafens Travemünde: z.B.  Testzentrum LUV >,  Testzentrum Bad Schwartau >, und Testzentrum Timmerndorfer Strand >

  • Die Einreise von Deutschland und Schweden nach Finnland ist weiterhin nur mit bestimmten Einschränkungen möglich. Sowohl für den Verkehr zwischen Deutschland und Finnland sowie zwischen Schweden und Finnland gilt: Rückreiseverkehr nach Finnland und anderer notwendiger Verkehr sind gestattet. Als Gründe für notwendige Reisen (triftige Gründe) nach Finnland gelten u.a.: Familienangelegenheiten inklusive des Besuchs enger Angehöriger und Lebenspartner, persönliche Gründe oder eine Immobilie, eine Wohnung oder ein Ferienhaus im eigenen Besitz in Finnland. Gemäß der finnischen Verfassung haben alle finnischen Bürger das Recht, das Land zu verlassen und in das Land zurückzukehren. Alle derzeit bestehenden Einreisebeschränkungen bleiben bis zum 30. April 2021 gültig. Weitere Informationen auf der Webseite der finnischen Grenzbehörde >

  • Alle Personen, die aus Ländern nach Finnland einreisen, für welche Einreisebeschränkungen gelten, müssen unnötige enge Kontakte mit anderen vermeiden und sich für einen Zeitraum von 14 Tagen in Selbstquarantäne begeben. Außerdem können COVID-19-Tests vor und / oder nach der Einreise nötig sein. Das finnische Gesundheitsinstitut hat die Anweisungen für Passagiere, die in Finnland ankommen zusammengefasst. Hier finden Sie weitere Informationen des finnischen Gesundheitsinstituts >
    Um herauszufinden, ob und wann Sie sich testen lassen sollten und um die Buchung eines Tests bei der Einreise nachweisen zu können, nutzen Sie bitte den digitalen FINENTRY-service (auf englisch), der zukünftig die Einreise nach Finnland erleichtern soll. Hier können Sie auch einen Termin für einen kostenlosen Coronavirus-Test buchen.
     
  • Einreisende und Reiserückkehrer aus finnischen Regionen, die durch die deutschen Behörden als Risikogebiete eingestuft wurden, müssen in Deutschland bestimmte Vorschriften beachten wie die digitale Einreiseanmeldung und die Einhaltung einer häuslichen Quarantäne.

Deutschland

  • Derzeit gibt es keine grundsätzlichen Einreisebeschränkungen für Passagiere aus EU-Ländern und dem Schengen-Gebiet, die mit Finnlines´ Fährschiffen von Schweden oder Finnland nach Deutschland reisen.

    Allerdings wurde Schweden vom RKI als neues Hochinzidenzgebiet ausgewiesen. Alle Passagiere ab 6 Jahren müssen am Check-In in Malmö einen negativen COVID-19-Test vorlegen (Ausnahmen), welcher bei der Einreise nach Deutschland nicht älter als 48 Stunden sein darf. Außerdem muss eine digitale Einreiseanmeldung ausgefüllt und die Bestätigung darüber am Check-In vorgewiesen werden.
    Am Hafen von Malmö wurde eine mobile Teststation des Anbieters SCANTEST eingerichtet, welche jeweils 2 Stunden vor Abfahrt der Schiffe öffnet. Der Antigen-Schnelltest dauert 15 Minuten und kostet 399 SEK inklusive einer COVID-19 Testbescheinigung.

    Die Regionen Uusimaa (inkl. Helsinki), Varsinais-Suomi, Südkarelien, Kymenlaakso und Päijät-Häme in Finnland sind durch die deutschen Behörden als Risikogebiete eingestuft. Einreisende und Reiserückkehrer, die sich in den 10 Tagen vor Ankunft in Deutschland in einem Risikogebiet aufgehalten haben, müssen vor Einreise nach Deutschland eine digitale Einreiseanmeldung abgeben und die Bestätigung darüber am Check-In vorweisen.

    Bitte beachten Sie die Vorschriften hinsichtlich der Einhaltung einer häuslichen Quarantäne und ggf. einer Testpflicht auf das Coronavirus. Eine digitale Einreiseanmeldung ist nicht notwendig, wenn Sie nur ohne Stopp durch ein Risikogebiet gereist sind oder wenn Sie nur zur Durchreise nach Deutschland einreisen (Transit).
  • Weder eine 10-tägige Quarantäne noch ein Coronavirustest werden von Personen verlangt, die aus Finnland nach Deutschland einreisen, wenn sie sich in den 10 Tagen vor Ankunft in Deutschland nicht in Risikogebieten aufgehalten haben.
  • Weitere Informationen im Merkblatt für nach Deutschland Einreisende > sowie auf der Webseite des deutschen Bundesinnenministeriums >
  • Vorerst bis zum 18. April 2021 gelten in Deutschland zahlreiche Einschränkungen des öffentlichen Lebens.

Schweden


Änderung und Stornierung von Buchungen

Die Bedingungen für das Umbuchen oder Stornieren von Buchungen hängen von der gewählten Ticketkategorie ab. Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus haben wir die Umbuchungsbedingungen unserer Spezial-Preis-Tickets geändert. Bitte geben Sie immer Ihre Buchungsnummer an, wenn Sie unsere Buchungszentrale kontaktieren.

Sie haben eine Buchung und reisen bis zum 30.4.2021?

Für die Routen Travemünde–Helsinki, Kapellskär–Naantali sowie Kapellskär–Långnäs gilt:
Das Abfahrtsdatum dieser Buchungen kann zweimalig geändert werden. Die Buchung kann dabei ausgehend von der ursprünglich gebuchten Abfahrt bis zu maximal 12 Monaten verschoben werden. Die Umbuchungsanfrage muss in jedem Fall mindestens sieben volle Werktage vor dem ursprünglich gebuchten Abfahrtsdatum gestellt werden. Etwaige saisonbedingte Preisdifferenzen bei der Verlegung der Abfahrt werden bei Umbuchung in Rechnung gestellt. Bitte beachten Sie, dass Tickets zum Spezial-Tarif nicht erstattungsfähig sind.
Wenn Sie eine Buchung im Standard-Tarif getätigt haben, kann diese gemäß der allgemeinen Beförderungsbedingungen storniert werden.

Alle anderen Routen:
Wenn Sie Star Club-Mitglied sind und nach dem 13.3.2020 eine Buchung zum Spezial-Tarif über Finnlines´ Online-Buchungssystem vorgenommen haben, kann das Abfahrtsdatum der Reise zweimal geändert werden. Die Buchung kann dabei ausgehend vom ursprünglich gebuchten Abfahrtsdatum bis zu maximal 12 Monaten verschoben werden. Eine Umbuchungsanfrage muß in jedem Fall mindestens sieben volle Werktage vor dem ursprünglich gebuchten Abfahrtsdatum gestellt werden. Die Umbuchung ist kostenlos. Wenn Sie jedoch zu einem Datum / einer Abfahrt mit einem höheren Tarif wechseln, müssen Sie die Differenz zwischen Ihrem ursprünglichen und Ihrem neuen Ticket zahlen. Wenn Sie spätestens am 31. März 2021 gebucht haben, müssen Sie lediglich die etwaige saisonbedingte Preisdifferenz zahlen. Bitte beachten Sie, dass Tickets zum Spezial-Tarif nicht erstattungsfähig sind.

Für alle anderen Buchungen gelten momentan die Umbuchungs- und Stornierungsregelungen gemäß unserer allgemeinen Beförderungsbedingungen.

Wenn Sie Ihre Fahrt über ein Reisebüro gebucht haben, wenden Sie sich für Änderungen bitte an dieses.

Sie haben eine Buchung und reisen am 1.5.2021 oder später?

Wenn Sie Star Club-Mitglied sind und nach dem 13.3.2020 eine Buchung zum Spezial-Tarif über Finnlines´ Online-Buchungssystem vorgenommen haben, kann das Abfahrtsdatum der Reise zweimal geändert werden. Die Buchung kann dabei ausgehend vom ursprünglich gebuchten Abfahrtsdatum bis zu maximal 12 Monaten verschoben werden. Eine Umbuchungsanfrage muß in jedem Fall mindestens sieben volle Werktage vor dem ursprünglich gebuchten Abfahrtsdatum gestellt werden. Die Umbuchung ist kostenlos. Wenn Sie jedoch zu einem Datum / einer Abfahrt mit einem höheren Tarif wechseln, müssen Sie die Differenz zwischen Ihrem ursprünglichen und Ihrem neuen Ticket zahlen. Wenn Sie spätestens am 31. März 2021 gebucht haben, müssen Sie lediglich die etwaige saisonbedingte Preisdifferenz zahlen. Bitte beachten Sie, dass Tickets zum Spezial-Tarif nicht erstattungsfähig sind.

Für alle anderen Buchungen gelten momentan die Umbuchungs- und Stornierungsregelungen gemäß unserer allgemeinen Beförderungsbedingungen.

Planen Sie zukünftig eine Reise zu buchen?

Alle Star Club-Mitglieder erhalten automatisch erweiterte Umbuchungsbedingungen für alle neuen Buchungen zum Spezial-Tarif, welche sie bis zum 31.08.2021 direkt über das Finnlines Online-Buchungssystem tätigen. Der Abschluß der kostenlosen Mitgliedschaft ist jederzeit, auch vor Buchung, möglich.
Es gelten für sie folgende geänderte Bedingungen: Das Abfahrtsdatum kann zweimalig geändert werden. Die Buchung kann dabei ausgehend von der ursprünglich gebuchten Abfahrt bis zu maximal 12 Monaten vorverlegt oder nach hinten verschoben werden. Eine Umbuchungsanfrage muß mindestens sieben volle Werktage vor dem ursprünglich gebuchten Abfahrtsdatum gestellt werden. Die Umbuchung ist kostenlos. Wenn Sie jedoch zu einem Datum / einer Abfahrt mit einem höheren Tarif wechseln, müssen Sie die Differenz zwischen Ihrem ursprünglichen und Ihrem neuen Ticket zahlen. Bitte beachten Sie, dass Tickets zum Spezial-Tarif nicht erstattungsfähig sind.

Für alle anderen Buchungen gelten die Umbuchungs- und Stornierungsregelungen gemäß unserer allgemeinen Beförderungsbedingungen.


Maßnahmen an Bord

Finnlines überwacht die Entwicklung der Coronavirus-Situation sehr genau und verfährt gemäß den Richtlinien und Anweisungen der nationalen und internationalen Gesundheitsbehörden. Auf unseren Schiffen werden die Passagiere darüber informiert, wie sie dazu beitragen können, die Ausbreitung des Virus zu verhindern. Darüber hinaus haben wir bei Finnlines unsere Reinigungsroutinen an Bord intensiviert und achten sorgfältig darauf, dass alle Oberflächenbereiche regelmäßig gereinigt werden. Lesen Sie mehr über unsere Vorsichtsmaßnahmen >

Wir bitten alle Passagiere, sich zusätzlich mit den aktuellen Bestimmungen der einzelnen Ländern für Reisende auseinanderzusetzen:


Mehr Informationen zum Coronavirus (z.T. auf Englisch) gibt es hier:

Welt-Gesundheitsorganisation (WHO)
Allgemeine Schutzmaßnahmen und Hygieneempfehlungen
European Centre for Disease Prevention and Control
Border Guard