You are here

70 Jahre Finnlines

Finnlines ist eine der führenden Reedereien im Fracht- und Passagierverkehr auf der Ost- und Nordsee. Die Gesellschaft gehört zur Grimaldi Group, einer der weltweit größten RoRo-Reedereien im Linienverkehr Europas. Durch die Zugehörigkeit zur Grimaldi Group kann Finnlines seinen Frachtkunden Transporte über das Mittelmeer, Westafrika sowie die Atlantikküste Nord- und Südamerikas bieten.

Vorwiegend betreibt Finnlines Seetranporte im Ost- und Nordseeraum. Einen kombinierten Fracht- und Passagierservice bietet Finnlines auf Routen nach Finnland, Schweden sowie via Åland-Inseln von Schweden nach Finnland an. Verschiedene Tochtergesellschaften operieren in Deutschland, Belgien, Großbritannien, Schweden, Dänemark und Polen. Über die Seetransporte hinaus, erbringt Finnlines auch Hafendienstleistungen in den wichtigsten finnischen Häfen Helsinki und Turku.

1947

Finnische Unternehmer gründen die Reederei “Oy Finnlines Ltd” mit dem Ziel, Holz nach Europa und Nordamerika zu liefern.

1951

Das erste eigens für Finnlines konstruierte Schiff, die MS Finntrader, sticht zur Jungernfahrt in See. Nur zwei Jahre später folgen die MS Finnpulp, MS Finnmerchand und die MS Finnsailor.

1962

Mit der MS Hansa Express bietet Finnlines die erste Passagierverbindung zwischen Finnland und Deutschland. Schon im ersten Jahr gehen 8.656 Passagiere, 1.291 Autos und 415 Lkw an Bord.

1966

Auf der Route Travemünde-Helsinki geht die MS Finnhansa in Betrieb. Sie ist die erste Passagierfähre aus finnischer Produktion – und mit Raum für insgesamt 1.700 Passagiere die größte Fähre auf der Ostsee.

1977

Die GTS Finnjet erobert die Ostssee – und die Herzen der Passagiere. Sie ist die größte und schnellste Fähre weltweit und schafft die Strecke von Travemünde nach Helsinki in nur 22 Stunden. Dabei bietet sie besten Service: Gäste beschreiben sie als „schwimmendes Luxushotel“. 

1989
Finnlines steigt in den Frachverkehr zwischen Finnland und Schweden ein. Seit 2008 können auch Passagiere auf dieser Route an Bord gehen.

1999–2000

Die Ro/Pax-Schiffe der Clipper-Klasse, MS Finnclipper, MS Finneagle und MS Finnfellow nehmen ihre Arbeit auf und verbinden jetzt auch Finnland mit Schweden.

2006–2007

Die aktuellen Flaggschiffe der Finnlines-Flotte laufen vom Stapel. Die Schiffe der Star-Klasse sind die größten und modernsten Ro/Pax-Fähren auf der Ostsee – und verbinden nun Deutschland mit Schweden und Finnland.

2007

Die Grimaldi Group aus Neapel wird größter Anteilseigner bei Finnlines. So kann Finnlines seinen Frachtkunden den Transport über fast alle Weltmeere ermöglichen.

2014–2016

Finnlines investiert 100 Millionen Euro in den Umweltschutz. Entschwefelungsanlagen senken den Treibstoff-Verbrauch der Finnlines-Flotte um 8,3 %. Außerdem fließen rund drei Millionen Euro in den Facelift der Star- und Clipper-Klasse. Seit 2016 ist die Grimaldi Group der alleinige Eigentümer des Unternehmens.