You are here

Smålands Nationalparks

Die Provinz Småland in Südschweden verfügt über vier verschiedene Nationalparks und eignet sich daher ideal für die Rundreise mit dem Auto. Urige Wälder, unberührte Küstenabschnitte und Hochmoore sind nur einige der zahlreichen Naturgeschenke, die sich vor Ort bewundern lassen. Das grüne Juwel Småland und seine Nationalparks sollten bei keinem Besuch Schwedens fehlen.

Blå Jungfrun

Blå Jungfrun, die Blaue Jungfrau, ist der vielleicht berühmteste Nationalpark Smålands. Die steinige Insel liegt zwischen dem schwedischen Festland und der Insel Öland. In ihrem Osten befindet sich das Steinlabyrinth Trojeborg, das 1741 von Carl von Linné besucht wurde, dessen Urheber jedoch bis heute unbekannt sind. Der markante, 86 m hohe Buckel der 570 Mio. Jahre alten Granit-Insel bietet Seeadlern und Eiderenten ideale Nistplätze.

Auf der Südseite lassen sich Waldabschnitte mit Beständen von Edellaubbäumen bestaunen. Mit der Fähre ab Oskarshamn können Gäste die sagenumwobene Insel, die nach Volksglauben Meerjungfrauen und übernatürliche Wesen beherbergt, am leichtesten besuchen.

Norra Kvill und Store Mosse

Rund 7 km südlich von Ydrefors liegt Norra Kvill dicht an der Straße zwischen Södra Vi und Vimmerby. Es handelt sich hierbei um echten Urwald mit umgestürzten Bäumen und beeindruckenden Gesteinsformationen. Ein Wanderweg führt um die beiden Seen des Nationalparks herum, und vor dem Eingang befinden sich Parkplätze, Toiletten und Tische mit Bänken.

2 h Autofahrt von Norra Kvill entfernt liegt Store Mosse. 40 km gut befestigte Wanderwege führen durch das 7.740 ha große Sumpfgebiet, das die Heimat zahlreicher Tier- und Pflanzenarten ist. Drei Aussichtstürme erlauben großartige Ausblicke auf die Hoch- und Niedermoore und eignen sich hervorragend zur Beobachtung der Brutvögel.

Åsnens

Im März 2018 wurde Åsnens als vierter und neuester Nationalpark Smålands eingeweiht. Wenn man sich das Gebiet von oben anschaut, könnte man sich glatt auf einem anderen Planeten wähnen: Der große See ist übersät mit Inseln, Buchten, Landzungen, Wäldern und Wasserfällen. Majestätische Vögel wie Seeadler, Fischadler und Prachttaucher gehören zu der umfangreichen Tierwelt des urwaldähnlichen Nationalparks.

Zwei Parkeingänge – einer am sagenumwobenen Trollberg, der andere bei Sunnabron – ermöglichen den Zugang und führen auf einem barrierefreien Weg quer durch die spektakuläre Landschaft. Dichte Buchenwälder und Felsen sind mit den glasklaren Seen die Aushängeschilder von Åsnens.