You are here

Badeurlaub in Skåne

Skåne liegt im Süden Schwedens und hat deshalb die längste Badezeit des Landes. Ab Juni beginnt die Saison, und von Juli bis September empfiehlt sich ein Badeurlaub in Skåne ganz besonders, denn die Temperaturen bleiben konstant über mindestens 20° C. Die folgenden Vorschläge eignen sich gut für die Anfahrt mit dem Auto oder Motorrad.

Farbige Badehütten in Skanör

Hinter den Sanddünen am Strand von Skanör erstrecken sich pastellfarbene Badehütten entlang des kilometerlangen Strands, der sich auf der Halbinsel Falsterbo befindet. Während die meisten Badegäste sich eher im Ostteil der Halbinsel aufhalten, bietet sich im Westteil mehr Ruhe und entspannter Genuss. Falsterbo verfügt zudem über zahlreiche Golfclubs und Campingplätze sowie Hotels und Cafés. Der feine Sandstrand bietet mit dem dunkelblauen Meer eine wahrlich pittoreske Ansicht. 

Die Stadtstrände von Helsingborg

Aufgrund der direkten Lage am Meer hält die Hafenstadt Helsingborg mehrere Stadtstrände bereit. Im Süden liegt Rydebäck bei Örby Ängar, dessen Strandbereich mit feinem Sand und vereinzelten Grünzonen ausgestattet ist. Råå Vallar im Norden ist einer der schönsten Strände der Stadt mit einem Schwimmbad und einem großen Parkplatz. Beim gleichnamigen Hafendock befindet sich das Parapeten-Badet, von wo aus sich der Fährverkehr zwischen Helsingborg und Helsingør in Dänemark schwimmend beobachten lässt. Für den Badeurlaub in Skåne eignet sich Helsingborg mit seinen Angeboten sehr gut. Die Strandabschnitte und Schwimmbereiche verfügen über eine sehr gute Parkplatz-Anbindung, und für Speise und Unterkunft gibt es zahlreiche Möglichkeiten.

Immeln – der See für Naturliebhaber

Der Badeurlaub in Skåne muss nicht immer am Meer sein, denn auch zahlreiche Seen befinden sich in der Provinz. Ein besonderes Juwel ist der Immeln-See. Mit seinem glasklaren, sauberen Wasser eignet er sich nicht nur hervorragend zum Schwimmen, sondern auch zum Kajakfahren, Vögelbeobachten und Angeln. Die Immeln-Seeforellen sind bekannt für ihre außerordentliche Größe und ihr schmackhaftes Fleisch. Vor Ort lässt sich vom Barbecue-Grill über Angelausrüstung bis zum Militärzelt alles mieten. Bargeld sollten die Urlauber allerdings mitführen, da Kreditkarten kaum akzeptiert werden. Die umliegenden Campingplätze bieten Parkplätze für das Auto, den Camper und das Motorrad.