You are here

Wie schwimmt das Ding, Mama?

Drei Schiffe, zwei Länder, eine Frage – mit Kind und Kegel Skandinavien entspannt erleben.

von Leela Haacker, Zweifach-Mama und Urlauberin aus Hamburg

Ein Schiff kommt! Langsam gleitet eine blau-weiße Silhouette über das Wasser Richtung Anleger. Mein Großer bleibt stehen. Der Trubel der Travemünder Woche scheint ihn nicht zu stören. Nicht mal mein Eisangebot lenkt ihn ab. „Wie kann so ein großes Schiff schwimmen, Mama?“ will er dann irgendwann wissen. Ich nehme mir vor, ihm das später zu erklären. Erstmal müssen wir auf die Fähre.

Im letzten Sommer begaben wir uns auf eine kleine Ostseerundreise – Schweden und Finnland im Doppelpack. Freunde besuchen, auf Seen paddeln, in Nationalparks wandern, Küstenorte entdecken, Spielplätze erkunden – was man so mit kleinen Kindern macht. Zwischendurch sind wir auch Fähre gefahren, dreimal sogar. Jedes Mal war das für die Kleinen ein Highlight und für mich pure Erholung!

Mit der Fähre zu reisen, ist einfach: Einchecken, an Bord fahren und die Fahrt genießen. Während die einen ein Nickerchen in der Kabine machen, toben sich die anderen im Bällebad aus. Zwischendurch stärken wir uns im Restaurant und gehen in die Sauna. Aber der schönste Platz ist das Außendeck. Hier sind Leseratten in ihre Bücher vertieft, Sonnentanker ruhen sich in den Liegestühlen aus und Kinder finden mühelos neue Spielfreunde – jeder kommt auf seine Kosten. Ich wiederum lasse meinen Blick über das Wasser schweifen und frage mich zwischendurch, wie so ein großes Schiff schwimmen kann.

Noch mehr Highlights für die Skandinavienreise mit Kindern:
Große und kleine Urlauber kennen und lieben Pippi Langstrumpf, die Kinder aus Bullerbü, Ronja Räubertochter und Michel aus Lönneberga – für Astrid Lindgren waren Kinder stets die größten Helden. Bei einer Fahrt durch die Landschaften Schwedens fühlt man sich schnell in ihre Romane versetzt. Und wo könnte sich jedes Kind mehr als Held fühlen, als bei spannenden Abenteuern in der schwedischen Natur?  Mehr Tipps zu Akivitäten mit Kindern in Småland >

Nächster Stopp auf der Ostseerundreise sind die Åland-Inseln - hier können Kinder und ihre Eltern zu Piraten werden, eine Festung erkunden oder sogar auf Wildsafari gehen. Diese und noch mehr Ideen gibt es hier >

Auch in Finnland gibt es viel zu erleben: von der Mumin-Welt über spannende Burgen und Festungsanlagen, bis hin zu tollen Tierparks – und sogar ein Besuch beim "echten" Weihnachtsmann ist möglich. Hier sind die besten Orte in Finnland für Reisen mit Kindern >