Skip to content
Finnland Rundreise Bahn

Polarlichter in Finnland

Im Norden Finnlands zeigen sich die faszinierenden Lichtspiele an mehr als 200 Nächten im Jahr – der perfekte Ort für Nordlicht-Jäger! Wir erklären, wann und wo man die Polarlichter in Finnland am besten sehen kann.

Die Polarlichter einmal mit eigenen Augen zu sehen, ist für viele Menschen ein großer Traum. Manche reisen immer wieder in den Norden, um den mystischen Farberscheinungen nachzujagen. Kein Wunder, denn der Tanz der Nordlichter ist eine mächtige und einzigartige Naturerscheinung, die wohl jeden in ihren Bann zieht. Finnland ist einer der besten Orte zum Beobachten von Polarlichtern. Vor allem im wildromantischen Lappland hat man die einmalige Chance, die Polarlichter zu bestaunen und einen unvergesslichen Urlaub zu verbringen. 

Warum ist Finnland der perfekte Ort, um Polarlichter zu sehen?

Der Norden Finnlands liegt mitten in der sogenannten “Aurora-Zone” – zwischen dem 66 und 69 Breitengrad sind die Bedingungen für Polarlichter besonders günstig. Weiter nördlich und weiter südlich nehmen die Chancen auf Nordlichter dagegen ab. Ein weiterer Vorteil von Lappland ist die zentrale Lage mit wenigen Küstengebieten. Wer im Landesinneren auf Polarlicht-Jagd geht, muss sich weniger Sorgen um Küstennebel oder Wolken machen. Die Nächte sind oft frostig und klar. Neben ein paar Dörfern und kleinen Städten gibt es in Lappland vor allem viel Wildnis, freie Flächen und weitläufige Nationalparks, in denen man völlige Dunkelheit findet. Hier kommen die Nordlichter perfekt zur Geltung.

Gerade wegen der optimalen Bedingungen für Polarlichter hat Finnlands nördlichste Region zahlreiche besondere Unterkünfte wie Glas-Iglus, Baumhäuser oder gemütliche zeltartige Kota-Hotels und geführte Touren mit dem Husky- oder Rentierschlitten zu bieten. Viele Reiseveranstalter, haben sich auf die Jagd nach Polarlichtern spezialisiert. Und auch wenn man es kaum glauben kann, Finnland ist als Polarlicht-Ziel trotzdem noch relativ „unentdeckt“ im Vergleich zu anderen nordischen Ländern wie Island. Das bedeutet, dass Reisende keine Massen an Touristen fürchten müssen, sondern in aller Ruhe ihre ganz persönlichen Polarlicht-Erlebnisse in der finnischen Wildnis machen können. 

Wo und wann kann man die Polarlichter in Finnland sehen?

Je weiter man in Richtung Nordpol reist, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass die wunderschönen Nordlichter am Himmel erscheinen. Zwischen September und März kann man in Lappland fast jede zweite Nacht das grün-violette Farbenspiel am Himmel bestaunen. Manche Hotels im Norden bieten sogar eine Polarlicht-Garantie. Im Süden des Landes braucht es ein wenig Glück, um die  Aurora Borealis zu erblicken, denn hier erscheint sie nur an rund 20 Nächten im Jahr. In klaren Winternächten stehen die Chancen auf Polarlichter am besten. 

Am eindrucksvollsten sind die Polarlichter in Neumond-Nächten. Wenn der Vollmond den Himmel erhellt, leuchten die Nordlichter nicht so stark wie in vollkommener Dunkelheit.

Wer die Polarlichter im September oder Oktober sehen möchte, kann bei noch etwas wärmeren Temperaturen tagsüber spannende Herbstwanderungen unternehmen, Pilze oder Beeren sammeln und die bunten Farben des finnischen „Indian Summer“ genießen. Ende November beginnt im äußersten Norden Finnlands die Polarnacht, die bis Ende Januar andauert. Die Sonne geht dann beispielsweise in Utsjoki ganze 51 Tage lang nicht mehr auf. Das bedeutet zwar besonders viel Dunkelheit, in der Reisende die Chance auf Polarlichter haben. Es ist allerdings auch eisig kalt und im Januar oft stürmisch. Ende Februar bis März ist ebenfalls eine schöne Saison, um die Aurora zu sehen. Der Schnee liegt noch, aber tagsüber kann sich schon für ein paar Stunden die Sonne zeigen.

Kann man die Polarlichter vorhersagen?

Es gibt im Internet zahlreiche Angebote für Polarlichter-Vorhersagen. Langfristige Prognosen sind allerdings ausgesprochen schwierig und kaum zuverlässig. Auf kurze Sicht können Vorhersagen dagegen durchaus hilfreich sein. Auf der Seite Space Weather in Finland gibt es beispielsweise eine kurzfristige Prognose auf Basis der geomagnetischen Aktivität und der aktuellen Wetterbedingungen. Darüber hinaus gibt es auch verschiedene Smartphone-Apps wie beispielsweise “My Aurora Forecast and Alerts” – mit Statistiken, Prognosen, Push-Warnungen und einer Liste der Nordlicht-Reiseveranstalter in Finnland.

Was sind Polarlichter?  

Seit jeher faszinieren die beeindruckenden Lichtspiele am Himmel die Menschheit. Früher galten sie als mystischer Zauber, als Erscheinungen der Götter oder auch als Vorboten für drohendes Unheil. Heute weiß man, dass sie von einem Wechselspiel zwischen Sonne und Erde verursacht werden. Sie lassen sich in Regionen ab 60° nördlicher Breite und 60° südlicher Breite in dunklen, klaren Nächten beobachten und entstehen, wenn Sonnenwinde auf das Magnetfeld der Erde treffen. Je nachdem, in welcher Höhe das passiert und wie die Atmosphäre dort beschaffen ist, entstehen unterschiedliche Farben. Manche Polarlichter sind ruhig, andere erstrahlen in einem Feuerwerk aus Rot, Grün, Blau, Weiß und Violett. Doch auch wenn man die Entstehung dieses eindrucksvollen Himmelsphänomens heute erklären kann, die Faszination dafür bleibt. 

Schlafen unter den Polarlichtern 

Finnland ist perfekt auf Polarlichtreisen eingestellt: In vielen eigens dafür errichteten Hotels und Unterkünften in Lappland können Gäste das spektakuläre Lichtspektakel der Nordlichter direkt aus dem gemütlichen Zimmer heraus bewundern. Das Angebot reicht von kleinen Glasiglus über gemütliche Baumhäuser bis hin zu exklusiven Luxus-Suiten. Wir haben drei Tipps für ganz besondere Übernachtungsmöglichkeiten zusammengestellt:

Polarlicht Hotel
Arctic Treehouse Hotel
  1. Das Arctic Treehouse Hotel in Rovaniemi: 37 nestartige Baumhäuser mitten in der Natur mit einem warmen, gemütlichen Interieur aus Holz. Die Suiten kombinieren einladendes skandinavischen Design mit den lokalen Traditionen Lapplands.
  2. Pyhä Igloos in Pyhätunturi: Das Resort Pyhä Igloos liegt am 540 Meter hohen Pyhätunturi-Fjell inmitten von Finnisch-Lappland. Durch die Glaswände wirkt die Wildnis zum Greifen nahe. Im Herbst kann man hier nicht nur die Nordlichter beobachten, sondern auch das spektakuläre Farbenspiel der Wälder.
  3. Seaside Glass Villas in Kemi: Durch das Glasdach der Seaside Glass Villas von 365 Experience können Gäste von ihrem gemütlichen Bett aus das weite Meer, die dichten Wälder und natürlich die Nordlichter bewundern.
Polarlichtreise

Polarlichtreise mit Schiff und Bahn 

Unser Veranstalterpartner Feelgood Reisen hat eine einzigartige Polarlichtreise nach Lappland mit Schiff und Bahn im Angebot. Die Reise beginnt in Travemünde mit einer entspannten Seereise. Nach dem Anlegen in Helsinki geht die Reise per Bahn weiter bis hoch nach Lappland – entlang wunderschöner Winterlandschaften und tiefverschneiter Wälder.

Am Polarkreis empfängt die Stadt Rovaniemi die Polarlicht-Jäger. Von hier aus geht es in die gemütlichen Sky Cabins – moderne Hütten mit Panoramafenstern, die einen Blick von 180 Grad auf den Himmel ermöglichen. Wer Lust hat, kann an ausgedehnten Polarlicht-Safaris teilnehmen oder eine Hundeschlittenfahrt machen.

Finnland Rundreise

Sehnsucht nach Finnland?

Reisen Sie mit den komfortablen Finnlines-Fähren direkt von Lübeck–Travemünde nach Helsinki – ab 398 Euro für 2-4 Personen, Kabine und Pkw.